News

04.12.2016

4.+5. Spieltag

Zur aktuellen Tabelle

Zur den Ergebnissen

Die Torschützenliste

Der 43-Tore-Doppelspieltag
Das Tabellenbild hat sich am vergangenen Doppelspieltag stark verändert. Das aus vielen ehemaligen Bunte-Liga-Spielern bestehende Team Vorwärts Catenaccio konnte den Spieltag am besten nutzen, überholt alle anderen Teams und steigt auf Platz 1 auf.

Doch wie war das möglich?

Grund dafür war der Liga-Neuling FC Kurdistan! Durch Siegprämien gesponsert konnten sie den ehemaligen Tabellenführer, die Graswurzeltornados, mit einem furiosen 3:1 Sieg vom Thron stürzen. Gleichzeitig konnte Münstester City der Maschine ein Unentschieden abringen, was Vorwärts Catenaccio zum alleinigen Tabellenführer macht.

Auch Monasteria scheint wieder in der Spur zu sein. Mit zwei Siegen und 11:2 Toren konnten die Lilanen auf Platz 4 aufsteigen. Dort verweilen Sie nun punktgleich mit den Graskniggairs und FC Kurdistan.

Spannend bleibt es auch weiterhin in der unteren Tabellenregion. Wer kann als erstes den Sprung in das rettende Mittelfeld schaffen? Die Finkbräu Rangers, Vriribus United und Hangover 96 liegen beinahe gleichauf

15.11.2016

3. Spieltag

Zur aktuellen Tabelle

Veränderungen im Tabellenbild
Bei strahlendem Sonnenschein, dafür aber eisigen Temperaturen und gefrorenem Boden gaben die Graswurzeltornados und Viribus United den Auftakt für den dritten Spieltag der Saison. Schnell wurde der amtierende Meister seiner Favoritenrolle gerecht und sorgte schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. In der zweiten Hälfte zeigten sich die Viribi zwar deutlich stärker und strukturierter, der längst fällige Anschlusstreffer wollte aber nicht fallen. Am Ende gab es ein souveränes 5:0 der Tornados, die nicht nur ihren Platz an der Sonne, sondern auch ihre "Weiße Weste" behaupteten.

Im zweiten Spiel standen sich die Liganeulinge Vorwärts Catenaccio und Hangover 96 gegenüber. Nachdem sich in den ersten fünf Minuten ein ausgeglichenes Spiel zeigte, folgte mit dem 1:0 von Catenaccio bei 96 der wahre Kater. Mit Toren im Zwei-Minuten-Takt zeigte Catenaccio keine Gnade mit dem Gegner, welcher in der Defensive völlig von der Rolle war. Am Ende hieß es 15:1 für Catenaccio, welche damit eindrucksvoll ihrer Rolle als Titelkandidat gerecht wurden. Für die 96er gilt das Prinzip "Mund abputzen - weitermachen", schließlich zeigte sich auch in diesem Spiel zwischenzeitlich das Potenzial der 96er, welche an ihrer defensivtaktischen Ausrichtung allerdings arbeiten müssen.

Angesichts der vergangenen Duelle versprach die Ansetzung des dritten Spiels ein hitziges Duell - es standen sich die Graskniggairs und Maschine Münster gegenüber. Doch die Scharen an Zuschauern wurden enttäuscht. Die Kniggairs zeigten sich mit nur drei eigenen Spielern stark ersatzgeschwächt, schafften es dank Leihspielern trotzdem eine Truppe zusammenzustellen - stark! Das was beide Teams anschließend auf dem Platz zeigten, war weniger stark. Maschine dominierte zwar das Spiel, schaffte es aber nicht diese in Tore umzumünzen. Erst ein Elfmeter brach den Bann. Die Kniggairs versuchten es immer wieder mit langen Bällen, doch die Maschine-Abwehr zeigte sich gut geölt. In der zweiten Hälfte machte Maschine durch drei weitere Tore souverän den Sack zu und feierte saisonübergreifend den zehnten Sieg in Folge. Maschine bleibt damit neben den Graswurzeltornados verlustpunktfrei, wogegen die Kniggairs den Anschluss an die obere Tabellenhälfte verloren haben.

Monasteria wurde im nachfolgenden Spiel endlich erlöst! Die lang erwarteten drei Punkte wurden eingespielt. Der Gegner - die Finkbräu Rangers - waren zwar motiviert, den letzten Tabellenplatz im direkten Duell zu verlassen. Dieser Plan konnte aber leider nicht umgesetzt werden. Positiv: Die Rangers haben ihr erstes Saisontor erzielt. Herzlichen Glückwunsch.

Im letzten Spiel standen sich der FC Kurdistan und Münstester City gegenüber. Beide Teams kamen mit großen Ambitionen auf die eiskalte Asche. City wollte den starken Tabellenplatz und Kurdistan den vergangenen Aufwärtstrend verteidigen. Bereits im Vorfeld des Spieles kam es zu Diskussionen: Durch Reporter der lokalen Tageszeitung wurde aufgedeckt, dass der FC Kurdistan in vergangenen Partien möglicherweise Spieler eingesetzt hat, die keine Spielberechtigung hatten. Diese Vermutungen wurden allerdings vom Vorstand sofort zerstreut, so dass Kurdistan nicht mit Sanktionen rechnen muss. Man könnte meinen, dass Kurdistan durch diesen Eklat verunsichert ins Spiel gehen musste…. Sind sie aber nicht! Am Ende des Tages steht ein 2:1 Sieg gegen City und damit verbunden der Sprung auf Platz 4.

24.10.2016

2. Spieltag

Zur aktuellen Torjägerliste
Zur aktuellen Tabelle

Das Tor-Festival geht weiter
Bereits am vergangenen Spieltag konnten die Zuschauer der Bunte Liga Münsterland 21 Treffer bestaunen. Dieser Spieltag sollte den vergangenen Partien allerdings in nichts nachstehen. Auch heute sind wieder 20 Treffer in 10 Spielen gefallen. Darunter einige Überraschungen!

Der Tag begann mit Liganeuling Finkbräu Rangers gegen die etablierte Maschine Münster. Nachdem die Rangers bereits in der vergangenen Woche gegen den Titelverteidiger spielen mussten, stand nun der letztjährige Zweitplatzierte vor der Tür. Wieder wurde deutlich, dass sich die Rangers noch in der Findungsphase aufhalten. Maschine dominiert das Spiel, wobei sich die Rangers aber keinesfalls geschlagen geben. Finkbräu bleibt motiviert und versucht das Spiel noch einmal spannend zu machen. Leider schaffen sie es nicht: 3:0 Endstand für Maschine.

Im zweiten Spiel hatte der nächste Neuling die Möglichkeit, die Niederlage des ersten Spiels wieder auszugleichen. Obwohl Chef-Trainer Agit in der Nachbesprechung zugegeben hat, dass sein Team derzeit konditionell nicht auf dem höchsten Niveau ist, reichte es im Spiel gegen die Graskniggairs für ein starkes 4:0. Der FC Kurdistan steigt somit aktiv in die Tabellenentwicklung ein.

Monasteria gegen die Graswurzeltornados. Diese Begegnung versprach in den letzten Jahren immer viel Unterhaltung, packende Zweikämpfe und knappe Spiele. Heute leider nicht. Im vermeintlichen Top-Spiel des Tages bewegte sich der Ball von Beginn an nur in Richtung des Torhüters von Monasteria. Die lilalen konnten keine ernsthaften Torchancen generieren. Diese Leistung reicht natürlich nicht gegen den Titelverteidiger und somit gewinnen die Graswurzeltornados verdient mit 5:0 und schicken Monasteria in den Tabellenkeller.

Das vierte Spiel des Tages bestritten Hangover 96 und Münstester City. City ging, auf Grund der Erfahrung in der Liga, als leichter Favorit in das Spiel. Umso überraschender waren die beiden Treffer in der 24. und 25. Minute für Hangover 96 zur 2:0 Führung, erzielt durch Sebastian G. und Sven S. In einem umkämpften Spiel konnte sich City mit dem Schlusspfiff zu einem 3:3 Endstand retten und klettert dadurch auf Platz 3 in der Tabelle.

Viribus United forderte im letzten Spiel des Tages Vorwärts Catenaccio heraus, um die ersten Punkte einzusammeln. Catenaccio domiert das Spiel über 60 Minuten und konnte durch einen Elfmeter in der 5. Minute früh in Führung gehen. Das Spiel schien entschieden und es folgten weitere gefährliche Angriffe und unzählige Eckstöße für die Blauen. Das 2:0 fiel allerdings nicht und die fehlende Effizienz wurde auch sofort bestraft: Viribus United erzielt das 1:1, kann dieses Ergebnis über die Zeit retten und sammelt somit die ersten Punkte ein.

Die Liga macht zwei Wochen Pause und geht am 12.11.16 weiter.

18.10.2016

1. Spieltag

Zur aktuellen Torjägerliste
Zur aktuellen Tabelle

Viel Grün am Gipfel der Liga - Neulinge zahlen Lehrgeld
An einem sonnigen 1.Spieltag der Bunte Liga Münsterland sorgte nicht nur das Wetter für beste Laune - viele Tore, faire Spiele und ein besonderer Held boten einen angemessenen Rahmen.

Fünf Sieger gingen aus den fünf Partien hervor. Eine ganz klare Kiste war das 6:0 des Premierentabellenführers Graswurzeltornados. Bitter für die Finkbräu Rangers, doch den vermeintlich schwersten Brocken hat man nun schon hinter sich.

Nicht weniger deutlich zeigten sich überraschend die SC Graskniggairs Münster. Die Geschichte des Spiels schrieb Mazen Sadieh ganz allein: 5 mal traf der Aushilfsstürmer gegen Hangover 96, und das obwohl er für sein eigentliches Team Viribus zuvor schon 60 Minuten in den Knochen hatte.

Immerhin ein Tor erzielte der FC Kurdistan im Duell mit Maschine Münster. Doch die Latino-Fraktion der auch schon im Vorjahr äußerst starken Urgesteine ließ keine Fragen offen: Endstand 4:1!

Auch Münstester City schoss eine Drei-Tore-Differenz heraus und blieb sogar ohne Gegentor. Das grenzt angesichts der vielen Hundertprozenter seitens der Viribi schon an ein Wunder. Doch die vielen Neuzugänge schwächelten vor dem Kasten und ließen zudem viele Räume für Konter, die dankend angenommen wurden.

Den knappsten, aber vielleicht aussagekräftigsten Sieg fuhr Vorwärts Catenaccio ein. Man hielt sich an den ersten Namen und spielte ansehnlich fast 6o Minuten auf das Monasteria-Tor. Die Lilanen verteidigten lange gut, doch zweimal musste Keeper Maris Plesinecs im Laufe der zweiten Halbzeit hinter sich greifen. Ein Dreier gegen ein Schwergewicht der Liga mit dem Wissen, einen Teil der ehemaligen Meistertruppe FC RoKo im Team zu haben, spricht für eine gute Rolle und vielleicht sogar mehr...

08.10.2016

Aktueller Spielplan

Die Liga ist vollständig. Für die kommende Saison sind 10 Teams gemeldet.
Am 16.10.2016 geht es los!
Außerdem wurde die Ewige Tabelle aktualisiert. Die Maschine und Monasteria rücken dabei an der Sportgruppe König vorbei.

Der neue Spielplan
Ewige Tabelle

Die Bunte Liga rockt!

6. Spieltag
Am 11. Dezember

Kontakt:
info@bunteliga-ms.de

Die Bunte Liga bei Facebook
Pokal

Und darum geht's

Der "Bunte Liga Münster- land" Wanderpokal!

Pokal

Anzeige